trotzdem (Subjunktion)

9_13a

trotzdem als Subjunktion (Frage 13a)

In der 8. Fragerunde hatten wir bereits nach der Verwendung von trotzdem als Subjunktion gefragt (s. http://www.atlas-alltagssprache.de/r8-f4p-2/). Wir hatten überlegt, ob nicht die damalige Frage zu ungenau gewesen sei. Gefragt war nämlich: „Hört man folgende Formulierung bei Ihnen? Trotzdem wir immer wieder mit ihm geredet haben, hört er nicht auf uns.“ Als ungenau erschien uns die Fragestellung, weil sie theoretisch auch auf andere Teile des Satzes als den Gebrauch des trotzdem beziehbar war. Wir hatten deswegen angekündigt, die Frage nach der Verwendung von trotzdem als Subjunktion noch einmal in geänderter Form darzustellen. Sie lautete dieses Mal:

„Würde man an Ihrem Wort trotzdem verwenden wie im folgenden Beispielsatz (z. B. auf einer Postkarte aus dem Urlaub)?

Trotzdem wir schlechtes Wetter haben, gefällt es uns gut.

Vorgegeben waren die Antwortmöglichkeiten „Das ist bei uns sehr üblich. / Das verwendet man bei uns ab und zu. / Das ist bei uns völlig unüblich.“

Unsere Vermutung hat sich jedoch nicht bestätigt: Zwar haben dieses Mal weniger Gewährsleute die Antwort „Das verwendet man bei uns ab und zu.“ angeklickt, aber grundsätzlich zeigt auch die vorliegende Karte ähnliche Verteilungen: Besonders viele Meldungen für diese Antwort gab es wieder im Osten Deutschlands, auffallend viele Meldungen für „völlig unüblich“ dagegen wieder im Süddeutschen. (In der Duden-Grammatik 2009, 584, hieß es noch, dass trotzdem als Subjunktion „beson­ders im Süddeutschen“ vorkomme; diese Angabe ist in der Ausgabe der Duden-Grammatik 2016, 596, nicht mehr enthalten.) Auffällig ist an der vorliegenden Karte, dass es ein paar mehr Meldungen für die Antwort „Das ist bei uns sehr üblich.“ gab, insbesondere im Elsaß, der bei den vorigen Umfragerunden noch gar nicht berücksichtigt worden war.

Der Grammatikalisierungsweg vom Konjunktionaladverb zur Subjunktion, wie er schon in der Duden-Grammatik 1998 (735, Anm. 1) angedeutet wird, ist im Kommentar zu trotzdem in Runde 8 skizziert.